Die Umwelt- und Planungsrandbedingungen verändern sich immer schneller,
der Druck zu weitergehenden Optimierungen wächst kontinuierlich. Es werden
neue, weiterentwickelte Konzepte verlangt, bevor bereits realisierte Systeme
sich vollständig in der Praxis bewähren konnten.


Woher wissen Sie, wie robust sich ein favorisiertes Planungskonzept
gegenüber Nutzervariationen und veränderten Umgebungsbedingungen verhält?

Normative Nachweise bilden mit ihren vereinfachenden Verfahren in vielen Fällen allenfalls die Absicherung für die untere Qualitätsgrenze im "Hier und Jetzt". Eine hohe Wertschöpfung basiert
aber auf der Zukunftsfähigkeit Ihrer Immobilie.


Welchen Spielraum gibt es, um eine gestalterische Idee zu verwirklichen oder wann wird sie zu einer Bremse für die erreichbare Gebäudefunktionalität?
Wie wirken sich kostenseitig begründete Modifikationen der Bauteil- oder Komponentenqualitäten auf Nutzungsqualität oder Ressourcenbedarf aus?

Wir integrieren Simulationstechniken in den Planungsprozess, nutzen Modellrechnungen für die Entwicklung und wirklichkeitsnahe Bewertung von Varianten oder Szenarien. Ein an Ihre Bedürfnisse angepasster Satz von Qualitätskriterien und zahlenmäßig unterlegte Prognosen zu den erreichbaren Qualitäten liefern nicht nur eine Entscheidungshilfe im Planungsprozess, sondern ermöglichen über
den Vergleich mit Messdaten auch die Funktionskontrolle bereits mit Beginn der Inbetriebnahmephase.


Es ist nicht nötig, auf die Realisierung zu warten, um Kenndaten
zum späteren Gebäudebetrieb zu erhalten!

Mit Simulationsmethoden lassen sich die meisten "was wäre wenn Fragen" sowohl auf der Bauteil- und Komponentenebene als auch für Gesamtkonzepte innerhalb enger Fehlergrenzen beantworten. Damit werden fundierte Richtungsentscheidungen möglich. Vergleich und Analyse ähnlicher, bereits realisierter Systeme dienen als zusätzliche Kalibrierung.

Intensive Projekterfahrung im Beratungs- und Planungsbereich, zusammen mit der aktiven Beteiligung
an Forschungsvorhaben, bilden die Grundlage unseres Leistungsangebots.

 


Woraus resultiert der Mehrwert einer Beratung?


Berater ...